Zurück zur Hauptseite

Was ist ...?

Wie funktioniert unser Metabolismus? Und wie hat sich das so entwickelt?
Wie leben wir Heutzutage im Vergleich zu der Prähistorie? 
Und welche Folgen hat das für unser Körper?
Was ist Metaflammation? Was können Sie selbst tun?

Was ist ein SFB? Und woran arbeiten die Wissenschaftler des SFB 1454?

Diese Fragen und mehr werden in die unten stehende Videos erklärt. Lesen Sie lieber selbst in aller Ruhe? Hier finden Sie das Skript was wir für die Herstellung von den Videos genutzt haben.

Wie unser Körper funktioniert:
Unterschieden zwischen früher und jetzt:
Das Video kommt bald!
Metaflammation:
Das Video kommt bald!
Sonderforschungsbereich SFB 1454

Was ist ein SFB?
Ein Sonderforschungsbereich (SFB) ist ein langfristig angelegtes Forschungsprogramm einer Hochschule. Es wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und kann eine Gesamtlaufzeit von bis zu zwölf Jahren erreichen. So werden besonders innovative, aufwendige und anspruchsvolle Forschungsprogramme ermöglicht.
Ein SFB besteht aus vielen Teilprojekten, in denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedene Aspekte eines Themas erforschen.

Was macht der SFB 1454?
SFB 1454 erforscht, warum moderne lebensstil- oder umweltbedingte Faktoren eine Fehl-Programmierung von Immunzellen beeinflussen und damit eine Metaflammation verursachen. Zu diesen Lebensstilfaktoren zählen zum Beispiel Rauchen, hochkalorische Nahrung und eine zu geringe Bewegung.

Die Metaflammation wird außerdem mit der Entwicklung von bestimmten Stoffwechselkrankheiten wie zum Beispiel Adipositas, Typ 2 Diabetes und neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer in Verbindung gebracht.

Inwiefern eine Metaflammation zur Entstehung dieser Krankheiten beiträgt, ist bisher auf molekularer Ebene nicht gut verstanden. Daher liegt der Fokus des SFB 1454 auf der Untersuchung und dem besseren Verständnis von zellulären Vorgängen und molekularen Mechanismen.

Lesen Sie hier genaueres über die Projekte des SFBs.